Ein Grüner für das religiöse Schächten

Laut dem Presseportal macht sich Volker Beck dafür stark, dass Deutsche die religiösen Rituale der Flüchtlinge akzeptieren sollen. Als Beispiele nennt er religiöse Kopfbedeckungen, das Schächten von Tieren und die Beschneidung (red. hier sind offenbar nur Jungen gemeint). Zudem fordert er von Asylsuchenden, dass diese im Gegenzug die Gleichberechtigung von Mann und Frau respektieren sollen.

Ich bin Schweizer und setze mich nur gelegentlich mit der deutschen Politik auseinander. Ich begrüsse den Flüchtlings-Kurs der deutschen Regierung, da ich der Meinung bin, dass wohlhabende Länder aus moralischer Sicht Kriegsflüchtlinge aufnehmen müssen. Ich würde es ausdrücklich begrüssen, wenn die Schweiz mehr Kriegsflüchtlinge aufnehme würde.

Doch diese Aussage von Volker Beck geht gar nicht. Beck’s Aussage widerspricht gleich in doppelter Weise der Gleichberechtigung von Frau und Mann.

  1. Das Tragen von Kopftüchern ist nicht direkt vereinbar mit der Gleichberechtigung. Nur wenn klar ist, dass eine Frau aus eigenem Willen ohne Zwang dieses Kopftuch trägt, ist es zu rechtfertigen.
  2. Die Beschneidung von Jungen ohne medizinische Indikation ist abzulehnen, da sie einen wichtigen Teil der männlichen Sexualität unwiederbringlich entfernt und auch andere, negative Langzeitfolgen hat. Zugegeben, auch in unseren Breiten hat sich diese Erkenntnis noch nicht durchgesetzt.

Ich muss schon sagen, ich wundere mich sehr darüber, warum ein Grüner die Akzeptanz des religiösen Schächtens (d.h. das Aufschneiden der Kehle und qualvolle Ausblutenlassens von Tieren) fordert. Ich dachte immer, Grüne setzen sich auch für Tierrechte ein, doch vielleicht ist das nicht so wichtig, wenn man auf Stimmenfang ist.

Kommentar verfassen

Name and email address are required. Your email address will not be published.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

%d Bloggern gefällt das: